Am 8. und 9. März ist es so weit: In Kooperation mit den Kulturnetzwerken und der Unterstützung vieler weiterer Wegbegleiter:innen veranstalten wir die 1. Regionale Kulturkonferenz Hildesheim. Die Konferenz soll möglichst viele Menschen aus der Region miteinander ins Gespräch bringen,

Anmeldung: Gemeinsam weiter …

1. Regionale Kulturkonferenz Hildesheim

Am 8. und 9. März ist es so weit: In Kooperation mit den Kulturnetzwerken und der Unterstützung vieler weiterer Wegbegleiter*innen veranstalten wir die 1. Regionale Kulturkonferenz Hildesheim. Die Konferenz soll möglichst viele Menschen aus der Region miteinander ins Gespräch bringen, die sich mit Kultur beschäftigen und bildet den Auftakt für die Vorbereitung auf das in 2025 geplante regionale Kulturfestival. Sowohl die Intensivierung und Ergänzung bereits vorhandener Strukturen und Netzwerke als auch der Blick in die Zukunft und über die Regionsgrenzen hinaus können in unterschiedlichen Formaten diskutiert und neu gedacht werden.

Eingebettet in die Konferenz ist ein Kulturpolitischer Abend am 8. März im Roemer- und Pelizaeus-Museum, der u.a. die Konferenzteilnehmer*innen und -teilnehmer dazu einlädt, mit Personen aus der Kommunalpolitik sowie Expert*innen ins Gespräch zu kommen. Im Rahmen eines Impulsvortrags und einer anschließenden Podiumsdiskussion soll es u.a. gemeinsam mit Sylvia Amann als ehemalige Vorsitzende der europäischen Jury für die Kulturhauptstadt um die Bedeutung von Kultur für die Regionalentwicklung gehen. Das Rahmenprogramm bietet unter anderem Einblicke in die vielfältigen Themen des ersten Konferenztages und Raum für Gespräche.

Die Teilnahme an der Konferenz und am Kulturpolitischen Abend sind kostenlos.

Veranstaltungsorte:
Kulturkonferenz
PULS, Angoulêmeplatz 2, 31134 Hildesheim

Kulturpolitischer Abend
Roemer- und Pelizaeus-Museum, Am Steine 1, 31134 Hildesheim

HINWEISE ZUR BARRIEREFREIHEIT
Der Zugang zu den Veranstaltungsorten ist rollstuhlgerecht. Eine barrierefreie Toilette ist vorhanden. Sollte Bedarf an einer Assistenz oder einer Übersetzung in Gebärdensprache bestehen, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung im Feld „Nachricht/Hinweis (optional)“ an.

PROGRAMM

Freitag, 8. März
12:30 Ankommen
13:00 Auftakt „Wir geben bekannt!“ – Projektbüro & friends
14:00 Workshops Teil I
15:45 Kuchenpause
16:15 Workshops Teil II
18:00 Ende der Workshops
19:00 Kulturpolitischer Abend „Gemeinsam weiter …“

Das Programm zum Kulturpolitischen Abend als PDF

Samstag, 9. März
09:30 Ankommen
10:00 Workshops Teil I
11:30 Kaffeepause
12:00 Workshops Teil II
13:30 Mittagessen
14:00 Abschluss „Wir fassen zusammen!“ – Projektbüro & friends
15:00 Ende der Konferenz

WICHTIG
Anmeldeschluss ist der 25. Februar 2024!
Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Wenn ein Workshop bereits ausgebucht ist, schreiben Sie/schreibt ihr bitte eine E-Mail an c.schoennagel@stadt-hildesheim.de, damit wir Sie/euch auf die Warteliste setzen können. Bitte benachrichtigen Sie/benachrichtigt ihr uns auch, sofern Sie/ihr an einem Workshop bzw. der Konferenz nicht teilnehmen können/könnt, damit wir den Platz freigeben können. Vielen Dank!

ANMELDUNG

eine Anmeldung für den Workshop „Gemeinsam weiter zusammenkommen“ ist weiterhin möglich

    Freitag, 8. März

    WORKSHOPS

    14 bis 18 Uhr

    Gemeinsam weiter im Gespräch bleiben.

    Kommunikationswege ausbauen – mehr Echo erzeugen

    Wir kommen über bestehende und neue Kommunikationswege in der Kulturregion Hildesheim ins Gespräch und gehen unter anderem der Frage nach, wie wir mit Blick auf das Kulturfestival noch enger und effizienter zusammenarbeiten können. Wir suchen nach Möglichkeiten, Ressourcen schonend zu korrespondieren und dabei die unterschiedlichen Voraussetzungen aller Beteiligten zu berücksichtigen.
    Eingeladen sind alle, die an Schnittstellen in Verwaltung und Kultur arbeiten und/oder als Multiplikator*innen wirken.

    Workshop-Empfehlung für Samstag: „Gemeinsam weiter … pro Provinz!“

    14 bis 18 Uhr

    Gesellschaftliche Vielfalt weiterdenken

    Wie schaffen wir es in Hildesheim so divers und offen zu sein, dass sich viele Gruppen in kulturellen Angeboten angesprochen und gesehen fühlen? Wie können TeilHabe und TeilGabe gestärkt werden? Gemeinsam wollen wir uns über diese Themen mit Menschen aus Hildesheim und Hannover austauschen. Wir hinterfragen alte Formate und öffnen neue Ideenräume für das Festivaljahr 2025.

    Workshop-Empfehlung für Samstag: „Gemeinsam weiter gastgeben, netzwerken, austauschen.“ oder „Gemeinsam weiter … pro Provinz!“

    15:45 bis 18 Uhr

    Gemeinsam weiter träumen, planen, machen.

    Gedankenraum für junge Festivalimpulse

    Der Workshop bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Raum für gemeinsamen Austausch. Vom Träumen über das Planen kommen wir ins Machen und fragen uns, welche Projekte und Veranstaltungen wir uns für das Festival wünschen, wie wir selber aktiv werden und konkrete Aktionen umsetzen können.

    Da es ein Workshop von Jugendlichen für Jugendliche ist, gibt es eine Altersbeschränkung von 15 bis 26 Jahren.

    Workshop-Empfehlung für Samstag: „Gemeinsam weiter … Festival voraus!“

    19 Uhr

    Teilnahme am Kulturpolitischen Abend

    Samstag, 9. März

    WORKSHOPS

    10 bis 11:30 Uhr

    Gemeinsam weiter gastgeben, netzwerken, austauschen.

    Kulturarbeit lokal und international – Dialogformat

    Warum und wie können wir überregionale und internationale Kooperationen eingehen? Wie finden und pflegen wir eine Partnerschaft über Ländergrenzen hinweg? Wie kann Hildesheim eine gute Gastgeber*in sein? Welche Strukturen können die internationale Kulturarbeit unterstützen? Wir gestalten einen Austausch zwischen eingeladenen Hildesheimer Akteur*innen über ihre Ansätze und Fragen zu Kulturprojekten, die lokal und international stattfinden. Die weiteren Teilnehmenden hören zunächst zu und können im Anschluss in den Dialog einsteigen.

    10 bis 13:30 Uhr

    Gemeinsam weiter … pro Provinz!

    Was braucht unsere Region für mehr Miteinander?

    Wie kann Kultur unsere Demokratie stärken? Dialog, Austausch und tatsächliche Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Bereichen, “Bubbles”, Generationen und Kulturen finden oftmals viel zu wenig statt – sowohl gesamtgesellschaftlich als auch in unserer Region. Für mehr Miteinander möchten wir eine neue Erzählung unserer Region entwickeln – eine “Pro Provinz”-Erzählung! Unter dem Titel “Pro Provinz – gemeinsam weiter” bereitet der Landkreis Hildesheim einen Antrag im Rahmen des Bundesförderprogramms „Aller.Land“ zur Stärkung ländlicher Räume vor. Dieser Workshop bildet den Auftakt für die Entwicklung eines breiten Netzwerks unterschiedlicher Akteur*innen.

    12 bis 13:30 Uhr

    Gemeinsam weiter … Festival voraus!

    Puzzeln und Pinnen im Raum der Möglichkeiten

    Wir sammeln Projektideen und Vorhaben für den Festivalzeitraum Juni bis September 2025. Wer möchte und kann sich womit einbringen? Wer hat Interesse daran, sich zu vernetzen? Wer benötigt Unterstützung und wenn ja, wobei? Gemeinsam entwickeln wir eine Basis für die weitere Festivalplanung!

    13:30 Uhr

    Mittagessen (vegetarisch)



    Spamschutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe und geben Sie das Ergebnis als Wort mit großem Anfangsbuchstaben ein:

    Scroll to Top